Der Kiedricher Fahrplan

 

Er ist wieder da!

Es gibt ihn in den Farben schwarz, weiß und rot

Für nur 1,50 € kann er bei unserem SPD-Vorsitzenden, Udo Wesemüller, Telefon 61278, bezogen werden.
Bestellen können Sie ihn gleich hier, oder Sie holen ihn sich bei Udo Wesemüller ab.

 

Der neue Landrat heißt Frank Kilian!

Kiedrich und der Rheingau-Taunus-Kreis haben gewählt.

Der Geisenheimer Frank Kilian will dem Kreis eine Perspektive geben.

Der parteilose Frank Kilian wird neuer Landrat im Rheingau-Taunus-Kreis. Mit einer deutlichen Mehrheit von 58,7 Prozent der Stimmen setzte sich der parteilose Bürgermeister von Geisenheim am Sonntag gegen seinen Mitbewerber, den Taunussteiner CDU-Fraktionsvorsitzenden Andreas Monz durch. Benno Pörtner (Die Linke) war chancenlos.

Der von SPD und Grünen sowie einigen lokalen Wählergruppen unterstützte Kandidat entschied die Direktwahl überraschend klar für sich. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis kam Kilian bei der Direktwahl am Sonntag auf 58,7 Prozent der Stimmen und wird damit neuer Landrat im Rheingau-Taunus-Kreis. Andreas Monz von der CDU kam auf 36,9 Prozent, Linken-Kandidat Benno Pörtner erreichte 4,4 Prozent. Die Wahlbeteiligung betrug 37,7 Prozent.

Die Deutlichkeit des Ergebnisses hat dabei nicht nur Kilian sehr überrascht. Fast alle gingen davon aus, dass es in zwei Wochen eine Stichwahl geben müsste. Aber Kilian hatte sich in sechs Jahren als Bürgermeister von Geisenheim einen hervorragenden Namen gemacht. So klangvoll, dass er auch im Untertaunus nahezu überall siegte.

 


 

Wir Sozialdemokraten bereiten uns derweil auf weitere Wahlkämpfe vor. Im September stehen uns 2 Entscheidungen ins Haus:

  • Bundestagswahl:    Martin Schulz soll Kanzler werden
  • Bürgermeisterwahl: Winfried Steinmacher bleibt unser Bürgermeister

Wie immer werden wir fair und sachlich für den Erfolg unserer Kandidaten werben - gehen wir es an.